Überbackenes Honig-Walnuss Naan-Brot

Ein herzhafter EM-Snack mit kalifornischen Walnüssen für die Fußballpause 

Seid Ihr schon im Fußballfieber? Man kann Fußball mögen oder auch nicht. Aber eines bleibt immer gleich: Sobald es EM oder WM heißt, ist Deutschland im Ausnahmezustand. Die Straßen sind zur Spielzeit leergefegt und auch die Nicht-Fußballbegeisterten lassen sich vom Fußball-Fieber anstecken. Auch ich. Und Ihr sicherlich auch.


Ihr kennt das, oder? Einer muss ja schließlich für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Diesmal habe ich mich freiwillig gemeldet, um einen schnellen Fußball-Snack für die Halbzeit zu kreieren. Damit die Jungs und Mädels den TV-Abend überstehen, mache ich kurzerhand die Fußball-EM zur Walnuss-EM. Reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen sind Walnüsse perfekt, um nicht nur den Fernsehabend munter zu bestehen, sondern auch hinterher den Sieg ausgiebig zu feiern.

Und damit Ihr auch nicht stundenlang in der Küche stehen müsst, habe ich für Euch ein schnelles Rezept gezaubert. Es passt wunderbar zu einem kalten Glas Wein, aber eben auch zum obligatorischen Fußball-Bier.
Das Rezept lässt sich leicht abwandeln, damit Ihr auch auf die Wünsche der Gäste eingehen könnt. Hier erst einmal das Basis-Rezept.

Überbackenes Honig-Walnuss Naan-Brot

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Naan-Brote
  • 500g roher Schinken, in Scheiben
  • 250g Brie, in dünne Scheiben geschnitten
  • 100g Walnüsse, gehackt 
  • 4 TL Honig

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad mit Grillfunktion vorheizen.
  2. Schinken in einer Pfanne knusprig anbraten und klein schneiden.
  3. Schinken auf das Naan-Brot verteilen und je 1 TL Honig über das Naan-Brot sprenkeln.
  4. Brie und Walnüsse über die Brote verteilen und im Ofen 5 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist. 

Wie Ihr merkt, habt Ihr gar nicht viel Arbeit damit und im Handumdrehen eine echte Alternative zur Pizza. Das werden Eure Gäste mögen. Und satt macht es auch noch.

Naan-Brot kaufe ich meist schon fertig beim Inder. Ihr könnt es aber auch ganz leicht selber machen. Das Beste ist, dass es sich schon einen Tag vorher zubereiten lässt.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 500g Mehl
  • 150 ml lauwarme Milch 
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Ghee (oder Butterschmalz)
  • 150 ml Vollmilchjoghurt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Milch zusammen mit Zucker, Hefe, Salz und Butterschmalz in einem kleinen Topf erhitzen und 5 Minuten ruhen lassen. Mehl in eine Schüssel geben und die Hefemilch zugießen.
  2. Alles zu einem Teig verkneten. Mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Aus dem Teig 6 kleine Kugeln formen, ausrollen und bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit ein wenig Butterschmalz von beiden Seiten anbraten. 

Mein Tipp: Wer es noch walnussiger mag, kann dem Teig vor dem Anbraten ein paar gehackte Walnüsse zugeben.

Hier habt Ihr noch viele Kombinationsmöglichkeiten. Anstelle des Schinkens könnt Ihr das Naan-Brot auch mit Gemüse belegen. Seid ganz kreativ. Walnüsse sind ganz pflegeleicht und schmecken zu fast allem.

*Dieser Artikel wurde verfasst von Patrick vom Blog Ich machs mir einfach. Wenn Ihr mehr über Patrick erfahren möchtet, dann schaut mal auf unserer Webseite vorbei!



Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Beitrag verfasst!

Kommentar schreiben



About

Hallo & herzlich Willkommen auf dem #knacktastisch Blog der kalifornischen Walnüsse!
Hier dreht sich alles rund um die Themen Food, Friends und Life & Style. Lasst Euch inspirieren!

Newsletter Anmeldung

Social Media

Blog des Monats

Graziella's Food Blog

LieberBacken