Süße Überraschungen für die Liebsten

Valentinstags-Inspiration mit kalifornischen Walnüssen

Schokoladenkuchen mit Walnuss-& Frucht Topping

 

Am 14. Februar ist es wieder soweit. Der Tag der Liebe: Valentinstag! Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, habe ich heute zwei leckere, mit viel Liebe gemachte Valentinstags-Treats, für eure Liebsten und für euch. Ich persönlich finde, dass die Liebe keinen extra Tag braucht, um gefeiert zu werden, dennoch finde ich diese Tradition total schön, vor allem, wenn man sich mit etwas Selbstgemachten überrascht. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem leckeren und flufffigen Walnuss-Schuko-Kuchen? Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte! Der Kuchen ist super schokoladig und die Walnüsse sind das i-Tüpfelchen und sorgen für den perfekten Crunch. Und mal ehrlich.. mit selbstgemachten Schokokuchen kann man  doch wirklich jedem eine Freude machen, oder?

Falls ihr aber lieber zu zweit an einem leckeren Dessert naschen möchtet, habe ich ein weiteres tolles Valentinstags Rezept für euch: Beeren-Mascarpone-Nuss Dessert im Glas. Das ist nicht nur ein Hingucker sondern auch himmlisch lecker. Frische, vanillige Mascarpone trifft süße Beeren, knackige Walnüsse und zarte Schokolade.

 

Schoko-Walnuss-Kuchen mit Himbeeren

 

Rezept Schuko-Walnuss-Kuchen

Zutaten:

  • 300 g Zucker
  • 450 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 ml Pflanzenöl (z.B. Walnussöl)
  • 200 ml Sojamilch
  • 100 g Schokolade
  • 1 Handvoll gehackter Walnüsse
  • Beeren und Walnüsse zum Verzieren

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver und Backpulver vermischen. Anschließend das Öl und die Sojamilch unterrühren. Wenn der Teig noch zu fest ist, könnt ihr noch ein bisschen Sojamilch unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Wenn alles gut verrührt ist, gebt ihr die gehackte Schokolade und Walnüsse dazu und rührt sie vorsichtig unter. Nun gebt ihr den Teig in die gefettete Form und backt den Kuchen bei 175 Grad 45-60 Minuten. Am besten seht ihr alle 20 Minuten mal nach, wie weit euer Kuchen ist. Wenn ihr eine Gabel in den Kuchen steckt und nichts daran hängen bleibt, ist er fertig. Wenn der Kuchen dann abgekühlt ist, könnt ihr ihn noch mit Walnüssen und Himbeeren dekorieren.

 

Walnuss-Mascarpone-Dessert

 

Rezept Beeren-Mascarpone-Walnuss Dessert

Zutaten:

  • 400g Mascarpone
  • 150g Naturjoghurt
  • 1 Vanilleschote
  • 100g Puderzucker
  • 300g Beeren (hier tiefgefrorene Kirschen und Blaubeeren)
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Zartbitterraspel

Zubereitung:

Als erstes wird die Mascarpone mit dem Joghurt, dem Puderzucker und dem Mark einer Vanilleschote vermixt. Nun könnt ihr anfangen zu schichten. Ich habe als erstes Beeren in das Glas gegeben, dann die Hälfte der Mascarpone Creme, dann Blaubeeren, Mascarpone Creme. Getoppt habe ich das Dessert mit gehackten Walnüssen, die ich vorher kurz angeröstet habe, Blaubeeren und Zartbitterraspeln.




1 Kommentar

  -  24. August 2017 um 16:32 -- Antworten


Kommentar schreiben



About

Hallo & herzlich Willkommen auf dem #knacktastisch Blog der kalifornischen Walnüsse! Hier dreht sich alles rund um die Themen Food, Friends und Life & Style. Lasst Euch inspirieren!

 

Follow us