Wir knacken unsere Gegner

Mit den kalifornischen Walnüssen in das letzte Gruppenspiel

Wir knacken unsere Gegner

Was für eine spannende Gruppenphase: das Zittern nimmt kein Ende und noch immer hat uns der Fußball fest im Griff! Aber das ist ja auch nicht verwunderlich, wenn man daran denkt, dass wir noch immer eine Chance haben, dass unsere Mannschaft eine Runde weiter kommt! Die Jungs haben sich die letzten zwei Spiele gut geschlagen und die Stimmung ist auf dem Höhepunkt. Es wird also aller höchste Zeit, dass wir unserem letzten Gegner in dieser aufregenden Gruppenphase in die Augen schauen und uns für das letzte Spiel in der Vorrunde bereit machen!

Der vorerst letzte Herausforderer ist am 27. Juni Südkorea. Für alle Liebhaber der asiatischen Küchen hat euch unsere Walnussfreundin Graziella von Graziellas Foodblog eine leckere Kleinigkeit gezaubert, die euch zwischen spannenden Elfmeter-Schießen mit Nervennahrung versorgt. Mit dem klassischen koreanischen Gimbap verputzen wir unseren letzten Gegner in der Gruppenphase in Null-Komma-Nix und sind bereit für die K.O. – Runden!

Koreanisches Gimbap mit Gemüse & kalifornischen Walnüssen

Zutaten für 2 Personen

2 Nori-Blätter
200 g Rundkornreis
400 ml Wasser
2 Möhren
4 Stangen grüner Spargel
50 Walnüsse aus Kalifornien
2 EL Olivenöl
2 EL Sojasauce
1 Zitrone
Salz & Pfeffer

Außerdem:

1 Sushi-Rollmatte

Zubereitung:

1. Reis in eine Schüssel geben und gründlich mit Wasser durchspülen. Wasser abschütten und Reis mit frischem Wasser und etwas Salz in einen Topf geben. Anschließend aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Reis dann zugedeckt auskühlen lassen.


2. In der Zwischenzeit beide Möhren schälen. Eine Möhre in lange Stifte schneiden und in einer Pfanne mit 2 Spargelstangen in etwas Wasser kurz blanchieren. Die andere Möhre sowie die zwei restlichen Spargelstangen mit dem Sparschäler in feine Scheiben schneiden. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen, die andere Hälfte anderweitig verwenden. Nori-Blätter auf die gewünschte Größe zurechtschneiden. Walnüsse grob hacken.


3. Die Sushi-Rollmatte mit Frischhaltefolie umwickeln. Eine Schüssel mit kaltem Wasser zum Benetzen der Finger bereitstellen. Ein Nori-Blatt mit der rauen Seite nach oben auf die Matte legen. Dann den Reis ca. 1 cm dick auf das Blatt verteilen und dabei an den Rändern je 1 cm frei lassen. die Hälfte der Walnüsse darüber verteilen und dann je eine Spargelstange und eine Reihe der Möhrenstifte auf das untere Drittel legen. Das Blatt von unten her aufrollen. Sobald das Gimbap aufgerollt ist, mit den Händen nochmals Druck auf die Rolle ausüben, damit alles schön fest zusammenbleibt.


4. Die Rolle nun mit einem sehr scharfen Messer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Dabei nach jedem Schnitt die Klinge des Messers mit etwas Wasser befeuchten. Für den Salat das Öl, die Sojasauce und den Zitronensaft in eine Schüssel geben und die Möhren- und Spargelscheiben sowie die Walnüsse darin marinieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat auf einen Teller geben und das Gimbap darüber verteilen. Sofort servieren oder bis zum Verzehr kaltstellen.

Wir knacken unsere Gegner

Noch einmal Spielen und wir haben die Gruppenphase geschafft – also drückt unserer Mannschaft weiterhin die Daumen! Wer noch mehr Inspiration für internationales Fingerfood sucht, der schaut am besten auf unserer Walnussseite vorbei – hier findet ihr viele leckere Snackideen und ausgefallene Kombinationen mit kalifornischen Walnüssen! Viel Spaß beim gemeinsamen mitfiebern und vernaschen. :)



Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Beitrag verfasst!

Kommentar schreiben



About

Hallo & herzlich Willkommen auf dem #knacktastisch Blog der kalifornischen Walnüsse!
Hier dreht sich alles rund um die Themen Food, Friends und Life & Style. Lasst Euch inspirieren!

Social Media

Blog des Monats

Madam Rote Rübe

Madam Rote Rübe