6 außergewöhnliche Walnuss-Fakten

Wer hätte das gedacht?

Hier in Deutschland hat jeder zu seinen Lebzeiten schon mindestens einmal eine Walnuss gesehen – ob nun an Weihnachten oder das ganze Jahr über im Supermarkt. So meint man, dass jede Walnuss einer wie der anderen gleicht oder, dass sie nur zum Backen verwendet werden können. Doch wir dachten uns, einige interessante Fakten herauszusuchen, die Euch zu einem wahren Walnusskenner machen! :)

6 außergewöhnliche Walnuss-Fakten

Lest weiter, um mehr dazu herauszufinden und wie Ihr an unserer #TeamWalnuss Challenge und Gewinnspiel teilnehmen könnt!

1. Sonniger Geschmack

Walnüsse sind alle gleich, egal von wo, oder? Nicht ganz – Walnüssen, die im Central Valley von Kalifornien angebaut werden, kommt der dortige fruchtbare Boden und das warme, sonnige Klima zugute. Am wichtigsten aber sind die Walnussbauern aus mehreren Generationen, die alles dafür tun, Walnüsse von Spitzenqualität zu ernten. Gerade diese und dann auch noch ihr besonders milder Geschmack wird von Walnuss-Fans, aber auch denjenigen, die sich gerade erst an Nüsse heranwagen, sehr geschätzt.

6 außergewöhnliche Walnuss-Fakten

2. Mache sie Kalt!

Wie bitte, Walnüsse kaltmachen? Naja, fast: Das Geheimnis, Walnüsse frisch zu halten, ist eine Frage der Gradanzahl! Eine Lagerung in der Raumtemperatur oder einer wärmeren Umgebung lässt sie nämlich schneller ablaufen. Der beste Aufbewahrungsort für Walnüsse ist der Kühlschrank! Wenn Ihr sie länger als einen Monat behalten wollt, dann sogar in der Tiefkühltruhe – hier könnt ihr sie nach 10 Minuten Auftauen genießen. Oh, und lasst sie dann am besten in einem luftdicht verschließbaren Container, da Walnüsse sonst ab und zu auch Gerüche anderer Lebensmittel aufnehmen.

3. Mit Zeit kommt Nuss!

Ein Walnussbaum braucht seine Zeit, bis er so weit herangewachsen ist, dass er die ersten Früchte trägt – er braucht fünf bis sieben Jahre, bis er eine erste vollwertige Ernte abwirft, kann aber dann zwischen 40 und bis zu 100 Jahren abgeerntet werden. In Kalifornien wird diese Nuss übrigens jedes Jahr zwischen Ende September und November geerntet.

4. Stiller Zeitzeuge

Apropos Zeit: Der Bau der Pyramiden, das Mittelalter, die Entdeckung Amerikas – wer war dabei? Die Walnuss! Die ist nämlich ein wahrer Zeitzeuge und hat all diese Ereignisse mehr oder weniger miterlebt. Als älteste bekannte Baumfrucht kann sich eine Unzahl an Mensch und Tier schon seit 7000 v.Chr. an ihr und ihren Gesundheitsvorteilen erfreuen.

5. Eine für Alles

Zutaten, die wirklich in jedes Gericht passen, gibt es eher selten. Dabei sind genau die so praktisch! Wie gut, dass die kalifornische Walnuss einer dieser Allrounder ist – dank ihres besonders milden Geschmacks kann man Sie so gut wie in jede Mahlzeit integrieren: Hauptgang oder Nachtisch, pikant oder zuckersüß. Da findet also wirklich jeder etwas! Zudem sind sie auch noch ein nahezu unverzichtbarer Teil einer glutenfreien, veganen oder sogar zuckerfreien Ernährung.

6 außergewöhnliche Walnuss-Fakten

6. Ein Handvoll Nährstoff

Walnüsse sind ein nährstoffreiches Nahrungsmittel und die einzige Baumnuss mit einem signifikanten Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die unser Körper unbedingt braucht, aber nur durch die Ernährung aufnehmen kann. Eine tägliche Portion, etwa eine Handvoll (das sind 30 g), trägt dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern. Dies ist wichtig für den Blutfluss und die Funktion der Blutgefäße, was wiederum Einfluss auf die Herzkreislaufgesundheit hat. Noch dazu sind Walnüsse voll von mehrfach ungesättigten Fettsäuren (den guten!), und beinhalten mehrere wertvolle Nährstoffe, Vitamine und Mikronährstoffe, die unsere Gesundheit fördern – unter anderem 4 g Proteine und 2 g Ballaststoffe. Zugreifen lohnt sich also! :)

Die richtige „Knacktik“

Wie praktisch, dass die kalifornische Walnuss hauptsächlich schon fertig geknackt verkauft wird, damit man sie direkt genießen kann. Und unseren Rezepten kann man so viel Leckeres zaubern: Ihr könnt entscheiden, was für Euch in einen perfekten Walnuss-Snack dazugehört.

Haben wir Euch schon überzeugt, eine Handvoll Walnüsse in Euren Alltag zu integrieren? Wir haben noch eine weitere Motivation für Euch: Unsere #TeamWalnuss Challenge. Wir sind gerade dabei, 66 Tage lang eine Handvoll Walnüsse zu essen, damit sie so zum festen Bestandteil in Eurer Routine wird. Macht mit, auch heute noch! :) Wenn Ihr das zusätzlich dann auch noch fotografisch dokumentiert und auf Instagram postet (mit @kalifornischewalnuesse und #TeamWalnuss) seid Ihr im Lostopf für einen Minikühlschrank von SMEG. Mehr Infos hier.



Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Beitrag verfasst!

Kommentar schreiben



About

Hallo & herzlich Willkommen auf dem #knacktastisch Blog der kalifornischen Walnüsse!
Hier dreht sich alles rund um die Themen Food, Friends und Life & Style. Lasst Euch inspirieren!

Blog-Newsletter

Hier anmelden und immer auf dem neusten Stand über Rezepte, Food-Trends und die Walnuss sein!

Social Media